+++    Tag der Familie  +++      
     +++    Neuenhagener Oktoberfest 2019  +++      
     +++    Neuenhagener Oktoberfest 2019  +++      
     +++    Neuenhagener Oktoberfest 2019  +++      
Teilen auf Facebook   Link verschicken   Drucken
 

Über uns

 

 

Noch vor der Gründung des Blinden- und Sehschwachenverbandes der DDR im Jahre 1953 und des Behindertensportverbandes der DDR im Jahre 1954 wurde 1952 aus Körperbehinderten, Hörgeschädigten und Sehbehinderten, welche von der damaligen Blindenselbsthilfe kamen, die Abteilung Behindertensport unter der Leitung von Günther Weitin ins Leben gerufen. Im Laufe der Jahre gehörten nur noch Sehbehinderte der Abteilung an. 1960 wurde Margot Raigrotzky Abteilungsleiterin, die sich mit großer Umsicht und aufopfernder Einsatzbereitschaft für die weitere Entwicklung der Abteilung einsetzte. Zu erwähnen wären ebenfalls die Übungsleiter Jürgen Stiller von der Abteilung Kegeln (1 Jahr vor uns gegründet) und Kurt Schmidt, die durch ihren Einsatz einen maßgeblichen Anteil am Erfolg der Sehbehinderten Sportler hatten.

 

 

Von 1952 bis 1988 nutzten die Sportler die Kegelbahn im ehemaligen Tanz-Café "Geier" (heute Gelände des EDEKA-Marktes) bis wir dann Dank des LW Neuenhagen auf eine neue automatische Kegelbahn mit 2 Bohlebahnen auf dem Gelände der Betriebsberufsschule des Volksgutes, heute Internationaler Bund, wechselten. Diese nutzten wir bis Mai 2011. Bis 1990 wurden ausschließlich Wettkämpfe auf Bohlebahnen ausgetragen. Ab 1991 nahm die Abteilung auch zusätzlich mit Erfolg an Landesmeisterschaften und Deutschen Meisterschaften auf den Bahntypen Schere und Classic (Asphalt) teil. Dieses machte den Verein in Deutschland noch bekannter.

 

1996 übernahm Martin Hübchen die Führung der Behindertensportler. Nachdem das Kegeln für Sehbehinderte in Wriezen (Classic-Bahnen) aufgrund der mangelnden Teilnehmer eingestellt wurde, wechselten die noch verbliebenen Kegler nach Neuenhagen. Im Juni 2011 wurde den Keglern die neue 4-Bahn-Kegelanlage (Bahntyp Bohle) im neu errichteten Bürgerhaus in Neuenhagen übergeben. Eine zusätzliche große Anzeige wurde auf Wunsch installiert und unseren Bedürfnissen angepasst, so dass wir nun sehr gute Trainings- und Wettkampfbedingungen besitzen.

 

Im September 2011 weihte unsere Abteilung mit dem ersten Training die neue Kegelbahn im Bürgerhaus Neuenhagen ein. Im März 2012 war unsere Kegelbahn erstmals Austragungsort der Landesmeisterschaft der körper- und sehbehinderten Sportler Brandenburgs. Im Juni 2012 veranstalteten wir ein Einladungsturnier zu Ehren unseres 60. Abteilungsjubiläums. Ab Oktober 2012 übernahm Roland Bartelt die Leitung der Abteilung. Mit Wirkung zum 31.07.2015 hat Martin Hübchen sein Amt als Landesfachwart Kegeln im Behinderten-Sportverband Brandenburg aus gesundheitlichen Gründen niedergelegt. Ab September 2015 übernahm Roland Bartelt diese Funktion. Vom 29.09. bis 02.10.2016 organisierte die Abteilung in Wriezen (Kegelwettkampf auf der Classicbahn) und Bad Freienwalde (Übernachtung und Abendveranstaltung) ein internationales Pokalturnier. Neben Mannschaften aus Deutschland nahmen auch Mannschaften aus Österreich, Polen, Ungarn, Kroatien und Rumänien mit zahlreichen Nationalmannschaftskeglern teil.

 

Zurzeit gehören 4 weibliche und 3 männliche Mitglieder der Abteilung an. Die Sportfreunde kommen nicht nur aus Neuenhagen, sondern auch aus Fredersdorf-Vogelsdorf, Bad Freienwalde, Hönow und Berlin. Die Kegler der SG Rot-Weiß Neuenhagen, Abteilung Behindertensport nahmen und nehmen regelmäßig an Landes- und Deutschen Meisterschaften sowie an zahlreichen nationalen und internationalen Pokalturnieren auf Bohle, Schere und Classic (Asphalt) teil.

 

Sie sorgten in der Vergangenheit mit ihrer Präsenz und herausragenden Ergebnissen dafür, dass der Behindertensport des Landes Brandenburg auch über Neuenhagen sowie die Landesgrenzen hinaus bekannter wurde und sich bundesweit als feste Größe etabliert hat. Die Mannschaft der Abteilung Behindertensport wurde mehrfach Pokalsieger des Deutschen Blinden- und Sehbehindertenverbandes und belegte 1., 2. und 3. Plätze beim Länderpokal des Deutschen Behinderten-Sportverbandes auf Bohle. Bei den Deutschen Meisterschaften auf Bohle, Schere und Classic konnte die Mannschaft mehrfach Medaillenplätze belegen. Auch in der Einzelwertung wurden viele erste bis dritte Plätze errungen. Um dieses zu unterstreichen ist vielleicht hervorzuheben, dass Roland Bartelt als erster Sportfreund der Abteilung 2014 Deutscher Seniorenmeister auf allen drei Bahntypen Bohle, Schere und Classic wurde.

 

Die Sportfreunde Enrico Elsholz und Roland Bartelt wurden bereits einige Male zu Leistungslehrgängen der Deutschen Nationalmannschaft (Classic) zur Qualifikation für die Teilnahme an Europa- und Weltmeisterschaften (WM bis 2015 alle 4 Jahre) eingeladen. Der Sportfreund Enrico Elsholz konnte sich für die Europameisterschaft 2008 in Budapest (Ungarn), 2016 in Koprivnica (Kroatien) und 2017 in Apatin (Serbien) auf der Classicbahn qualifizieren. Der Sportfreund Roland Bartelt wurde ebenfalls auf der Classicbahn mit der Deutschen Nationalmannschaft sogar Vizeweltmeister 2011 in Sarajevo (Bosnien-Herzegowina). Außerdem wurde ihm dort noch die Ehre zuteil als Fahnenträger für Deutschland zu fungieren. 2012 konnte er sich erneut für die Europameisterschaft in Celje (Slowenien) auf der Classicbahn qualifizieren und stand dort sogar mit dem besten Einzelergebnis aller deutschen Teilnehmer im Finale. 2015 war er erneut Mitglied der Deutschen Nationalmannschaft bei der Weltmeisterschaft in Rakovice (Slowakei), bei der Europameisterschaft 2016 in Koprivnica (Kroatien) und 2017 in Apatin (Serbien) auf der Classicbahn.

 

Für ihre überragenden sportlichen Leistungen wurden die Keglerinnen und Kegler der Abteilung Behindertensport 1997 mit dem Preis des "Neuenhagener Echos" der Gemeinde Neuenhagen ausgezeichnet. 1998 wurde die Abteilung Behindertensport vom "Neuenhagener Echo" und der Partnergemeinde Rüsselsheim am Rhein mit einem Original-Pflasterstein der berühmten Drosselgasse ausgezeichnet.

 

Die Gemeinde Neuenhagen zeichnete 2000 den Sportfreund Martin Hübchen für seine gute Arbeit als Abteilungsleiter der SG Rot-Weiß Neuenhagen aus. 2002 wurde er vom Behinderten-Sportverband Brandenburg mit der Ehrenmedaille für seine langjährige gute Arbeit als Landesfachwart Kegeln des Behinderten-Sportverbandes Brandenburg geehrt. 2010 bekam er bei der Sportlerehrung der Gemeinde Neuenhagen einen Pokal überreicht. Am 09.06.2012 wurde er mit der Ehrenurkunde des Landkreises Märkisch-Oderland geehrt. Ingrid Wegener errang bei der Sportlerehrung des Jahres 1997 und 2007 jeweils den 2. Platz für ihre über lange Jahre hervorragenden Ergebnisse im Kegeln.

 

Im Jahr 2003 erhielt sie vom Landkreis Märkisch-Oderland die Ehrennadel in Bronze für ihre sehr guten Kegelleistungen und die Tätigkeit als Kassiererin in der Abteilung Behindertensport der SG Rot-Weiß Neuenhagen sowie die Ehrenurkunde des Landkreises Märkisch-Oderland am 28.02.1998. Der Sportfreund Gerhard Wietstruck erhielt 2001 die Ehrennadel des Kreissportbundes Märkisch-Oderland in Bronze und 2003 die Ehrenurkunde des Kreissportbundes Märkisch-Oderland.

 

Der Sportfreund Enrico Elsholz wurde für das Jahr 2008 zum Sportler des Jahres Märkisch-Oderland gewählt und erhielt im gleichen Jahr die Ehrennadel des Kreissportbundes Märkisch Oderland in Silber und am 05.11.2014 eine Ehrenurkunde und ein Sachpreis, ebenfalls vom Kreissportbund Märkisch Oderland. Der Sportfreund Roland Bartelt wurde 2007 für seine gute Übungsleitertätigkeit geehrt und für das Jahr 2010 zum Sportler des Jahres des Landkreises Märkisch-Oderland gewählt. 2011 wurde Hildegard Kuhn zur Sportlerin des Jahres der Gemeinde Neuenhagen gewählt. Am 28.10.2013 erhielten die Sportfreunde Sabine Kemnitzer, Enrico Elsholz und Roland Bartelt die Ehrenurkunde des Behinderten-Sportverbandes Brandenburg e. V. für besondere Verdienste im Behindertensport.

 

Roland Bartelt erreichte bei der Sportlerwahl des Landkreises Märkisch-Oderland für das Jahr 2013 bei den Herren den 2. und Sabine Kemnitzer bei den Damen den 5. Platz. Bei der Sportlerwahl des Landkreises Märkisch-Oderland für das Jahr 2014 erreichte Roland Bartelt bei den Herren den 5. Platz. Roland Bartelt erhielt am 05.11.2014 die Ehrennadel des Kreissportbundes Märkisch-Oderland in Silber. Enrico Elsholz wurde am 04.11.2015 als Sportler des Jahres der Gemeinde Neuenhagen geehrt. Am 18.03.2016 erreichte er bei der Sportlerwahl des Landkreises Märkisch-Oderland bei den Herren den 5. Platz.

 

Wir wünschen uns, dass sich neue sehbehinderte Kegler finden, die auch in Zukunft die erfolgreiche Tradition unseres Vereins fortführen und so unsere Abteilung verstärken können. Da auch Betreuer für die Abteilung gesucht werden, würden wir uns über Ihr Interesse freuen. Sollten Sie unsere Abteilung als Kegler verstärken oder uns in der Arbeit unterstützen wollen, melden Sie sich bitte bei Roland Bartelt oder Martin Hübchen unter den im Menüpunkt "Kontakt" angegebenen Daten.